FKK Archiv

Unser FKK-Programm Jahrgang 2012

Vom persönlichen Service an der Tankstelle damals zum »heiß« umworbenen Öko-Sprit heute

Unsere FKK-Mitglieder finden im Fundus alte Unterlagen des FKK e.V. aus den 80er Jahren des letzten Jahrtausends. Die Buchhaltung unseres Vereins war schon immer vorbildlich. So finden sich auch alte Abrechnungen.
Und siehe da: Die Zahlen auf den Tankquittungen von damals gleichen sich mit denen heute. Nur eben, dass seinerzeit „Mark der DDR“ hinter der Zahl stand und heute „Euro“ - 1 Liter Benzin für 1,50!
Schnell finden sich bei den damals wie heute mit 1,50 billigen Preisen die ersten Kunden ein. Die eine fährt zur Arbeit an die Tanke, der andere sucht eine billige Spritquelle. Die fröhliche Fahrt der beiden endet beim Titel „Im Wagen vor mir“ mit den neuen Zeilen:

„Nun fährt der blöde Kerl da hinter mir nach.
Ich frag mich, hält der bis zur Tanke durch?
Ich dreh hier schon seit Stunden ständig meine Tour.
Mein Heckteil lockt so manchen Fahrer an.
Es sind schon hundert Kilometer rum jetzt.
Der Typ kommt an 'ner Tanke nicht vorbei
Bei diesen Kraftstoffpreisen möchte keiner mehr verreisen.
So ist das Tanken fast schon Räuberei.“

Kaum an der Tanke angekommen, würfeln sich die Jahrzehnte durcheinander.
An der alten MINOL-Tankstelle produzierenden sich neuzeitliche „Verkaufsassistentinnen“, um den politisch viel umworbenen Öko-Sprit vom Acker unter die Leute zu bringen. Und schon kommt bei unseren älteren FKK-Mitgliedern die Erinnerung an den MINOL-Service eben jener 80er Jahre des letzten Jahrtausends durch: Service war nur das, was man selber machte! Und das kann heute bei Anfängern aus dem jungen Publikum schon sehr skurril aussehen...
So selbst gepflegt riskieren junge Autofahrer schon mal eine schnelle Spritztour, egal wie teuer der Liter ist. „Ich will Spaß...“ galt damals und gilt heute um so mehr. Da sind wilde Hühner und Verkehrspolizisten am Straßenrand nur Spaßbremsen auf dem Weg zur nächsten Disco. Die zweite Hälfte der 1970er Jahre sind mit dem unsterblichen „Saturday Night Fever-Soundtrack“ - bei uns verkörpert durch Die Maskulinen Hupfdolls des FKK e.V. - das Verbindende zwischen damals und heute.

Fotoeindrücke von diesem Programmpunkt

FKK-Mitglieder im Fundus
FKK-Mitglieder im Fundus
Die eine fährt zur Arbeit...
Die eine fährt zur Arbeit...
...der andere sucht eine billige Spritquelle.
...der andere sucht eine billige Spritquelle.
Öko-Sprit Werbung durch heiße Verkaufsassistentinnen.
Öko-Sprit Werbung durch heiße Verkaufsassistentinnen.
Handgemachter Service an der Tanke
Handgemachter Service an der Tanke
wilde Hühner aunterwegs
wilde Hühner aunterwegs
Polizisten am Straßenrand
Polizisten am Straßenrand
die nächste Disco
die nächste Disco
Saturday Night Fever-Soundtrack
Saturday Night Fever-Soundtrack
Die Maskulinen Hupfdolls des FKK e.V.
Die Maskulinen Hupfdolls des FKK e.V.
 
 

© FKK Fehrbelliner Karneval Klub e.V. 1999-2017 | by toberg | edv plan GmbH

  • Rhinmilch GmbH

    Rhinmilch GmbH

  • Elektroinstallation Uwe Behnicke

    Elektroinstallation Uwe Behnicke

  • edv plan GmbH

    edv plan GmbH

  • Fehrbelliner Fensterwerk GmbH

    Fehrbelliner Fensterwerk GmbH

  • Reisebüro Globus

    Reisebüro Globus

  • rhinton Beschallung und Disco Thomas Sagner

    rhinton Beschallung und Disco Thomas Sagner

  • Getränkegroßhandel Peter Marienfeld

    Getränkegroßhandel Peter Marienfeld

  • Uhren und Schmuck Rohde

    Uhren und Schmuck Rohde

  • tetra ingenieure GmbH

    tetra ingenieure GmbH

  • Gemeinde und Stadt Fehrbellin

    Gemeinde und Stadt Fehrbellin

  • GLÜCKSSTRÄHNE Monja Porsch

    GLÜCKSSTRÄHNE Monja Porsch

  • FESOTEX Fehrbellin

    FESOTEX Fehrbellin

  • Elektro Sternbeck

    Elektro Sternbeck

  • Raiffeisenbank Ostprignitz-Ruppin eG

    Raiffeisenbank Ostprignitz-Ruppin eG

  • Fehrbelliner Biker e.V.

    Fehrbelliner Biker e.V.