FKK Archiv

Unser FKK-Programm Jahrgang 2008

MAZ / Ruppiner Tageblatt vom 17.11.2008

KARNEVAL: Zum Auftakt Udo JĂŒrgens

Die Fehrbelliner machten sich mit einer Hitnacht warm fĂŒrs dicke Ende
(Von Juliane Felsch)

FEHRBELLIN - Den Harald Juhnke hatte er in der vorigen Session ja schon perfekt gegeben – nun also der nĂ€chste Oldie. Fehrbellins OrtsbĂŒrgermeister JĂŒrgen Sternbeck als Udo JĂŒrgens. Das passte. Das war perfekt, wie er da am Samstagabend am silbernen PappmachĂ©-FlĂŒgel Schmalz und Schweiß vergoss.

Wo Narrenkollegen schon zur Supersause samt Funkengarde und Elferrat riefen, gönnte sich der Fehrbelliner Karneval Klub (FKK) einen musikalischen Auftakt. Die Hitnacht im Saal des Vereinslokals Fehrbelliner Hof ist inzwischen Brauchtum und eine Art Karaoke-Party. Gigantisch, bunt und gekonnt.

„Geschlossene Gesellschaft“, verkĂŒndet ein Schild an der EingangstĂŒr. Keine rĂŒde Geste, nur der dezente Hinweis: Wer keine Karte hat, kommt hier auch nicht rein. Kurz vor dem Startschuss ist der Saal halb leer – zehn Minuten spĂ€ter aber proppenvoll. Das WeingeschĂ€ft brummt. Über den Köpfen der hungrigen Fehrbelliner balancieren die Kellnerinnen tellerweise Pommes frites.

Zeit fĂŒr Peter Loske. Denn der gewiefte FKK-Moderator und -Dichter fĂŒhlt sich wohl, wenn die Masse unter ihm kocht und Stimmung macht. Und das ist der Fall, schon beim ersten Lied. Auf der BĂŒhne singt die afrikanische Popgruppe „Clout“ ihren Nummer-Eins-Hit „Substitute“ – und am anderen Ende des Saals formiert sich das restliche weibliche FKK-Personal zur Rhythmusgruppe, die so schnell nicht aufhören wird zu klatschen. Nicht, als die Schottin Sally Carr in knappesten Hot Pants das Revival ihrer Band „Middle of the Road“ feiert. Und auch nicht, als Udo JĂŒrgens „Aber bitte mit Sahne“ wĂŒnscht.

Schon weit vor Mitternacht – und dem waschechten Karnevalsintermezzo um 23.11 Uhr – steht es fest: Sobald Fehrbellin ein paar 1000 Euro ĂŒbrig hat, sollte die Stadt sie in die GrĂŒndung eines VarietĂ©-Theaters stecken. Keine Bange: Der FKK wĂŒrde das Haus locker fĂŒllen.

Unter dem diesjĂ€hrigen Motto „Das FKK-MĂ€rchenland ist fest in Narrenhand“ bereiten Fehrbellins Narren bereits ihr Programm fĂŒr die Hauptveranstaltungen vor. Sie sind fĂŒr die Sonnabende zwischen dem 24. Januar und 21. Februar 2009 geplant.

Fehrbellins etwas anderer Karneval
‱ 1954 begab es sich, dass die Tanzgruppenchefin Marianne Sternbeck - laut Chronik „unter dem Eindruck des Kölner Faschings und dem Einfluss etlicher Liter Wein den Plan fasste, die Fehrbelliner fortan mit karnevalistischen Umtrieben zu beglĂŒcken.
‱ Außer ihrem Mann Ernst und zwei befreundeten Ehepaaren konnte sich damals aber niemand fĂŒr die Karnevalsidee erwĂ€rmen. Der Plan drohte in Ermangelung einer Funkengarde und eines Elferrates zu scheitern.
‱ So grĂŒndete Marianne Sternbeck eine mit weiblichen Reizen bewaffnete Eingreiftruppe, die die Herren des damaligen SchĂ€ferhundevereins in einem Blitzangriff fĂŒr den heimischen Karneval gewinnen sollte. Das klappte - 'der Fehrbelliner Karneval Klub (FKK) war geboren. a Seit 1998 ist der FKK ein eingetragener Verein. Chefin ist seit dieser Session Anke Sternbeck (36). Die Enkelin der VereinsgrĂŒnderin löst damit die bisherige Vorsitzende Irmhild Zemlin ab. 
Quelle: MAZ / Ruppiner Tageblatt

Bilder zu diesem Artikel

© FKK Fehrbelliner Karneval Klub e.V. 1999-2020 | by toberg | edv plan GmbH | FKK Impressum | FKK Datenschutz